Skip to content

Nasse Schafe

29.08.2010

Bredstedt – Husum – Büsum – Meldorf

100 km

Eine Etappe mit viel Strecke hinterm Deich und am Nachmittag wieder super schlechtem Wetter. Gegen Ende fährt das Wetter noch mal alle miesen Tricks auf.

In wunderschönem Ambiente frühstückten wir im Cafe Frida. Der Name kommt von Frida Kahlo, viele Bilder von ihr sind überall aufgehängt. Delfter Kacheln an den Wänden und eine dazu passende stilvolle Einrichtung gaben diesem am Tisch servierten Frühstück einen ganz besonderen Rahmen. Also kein Frühstücksbuffet mehr, wo man noch selbst ‘arbeiten’ muss.

Zum Start gab es schon einen ersten kräftigen Regenguss. Diesen warteten wir ab, und es sollte für den Vormittag trocken bleiben, wenigstens. Von Bredstedt aus fuhren wir Richtung Süden, ließen also den ersten ‘Haken’ der Nordseerunde rund um Nordstrand aus. Die Geduld für die Haken und Schleifen der Route ist jetzt so kurz vor Schluss nicht mehr so vorhanden.

kunst

Kunst hinterm Deich kurz vor Husum

Bald erreichten wir Husum. Ein schönes Städtchen, was für einen kurzen Fotostopp genutzt wurde. Für Kaffeepause war es noch zu früh. Mittagspause gab es erst in Ülvesbüll, wo eine Gaststätte, der ‘Smeerkrog’ in the middle of nowhere an einer Kreuzung lag.

husum

Husum, bei Niedrigwasser

Wie uns die Besitzerin erzählte, war das ein Ort mit über 300-jähriger Tradition. Früher konnten die Bauern dort ihre Fuhrwerke und Karren schmieren lassen, daher der Name. Zollhaus war es außerdem, wovon heute die Viehwaage noch zeugt. Und während aller Dienstleistungen, die das fahrende Volk in Anspruch nahm, konnte man sich auch noch stärken und die trockene Kehle anfeuchten, deswegen ist hier auch schon lange die Gaststätte. Wirklich spannend, solche Geschichten zu erfahren, und sehr nett von der Besitzerin, uns so ausführlich schlau zu machen!

Südlich von Husum schwenkt die Route weit nach Westen nach St.-Peter-Ording, um nur wenige Kilometer südlich wieder westwärts zu verlaufen, ein ‘Haken’ von fast 40 km. Keiner von uns hatte das Bedürfnis, diesen touristischen Höhepunkt an der Küste anzuschauen und so kürzten wir auch hier ab. Das Landschaftserlebnis wurde sowieso weniger spaßig: es fing an zu regnen – Regenzeug an! Und wir sollten es nachmittags nicht mehr loswerden.

Das Eidersperrwerk war ein beeindruckendes Bauwerk, was man überquerte – wohl das größte deutsche Küstenschutzbauwerk. Mit riesigen Klappen kann hier zum Meer hin dicht gemacht werden. Mit großem Getöse gurgelten heute die Wassermassen in die Eider hinein, auflaufendes Wasser zusammen mit einem kräftigen Wind schob die Fluten an.

Und der blöde Wind hatte auf Südwest gedreht. Die 15 km nach Büsum gehören wohl zu den fiesesten meiner ganzen Tour: es schiffte immer wieder was ging, quasi horizontal von vorne und der Wind blies immer heftiger und ließ uns nur kriechend vorwärtskommen. Genau so, wie man sich es in seinen schlimmsten Vorstellungen vor so einer Tour ausmalen würde. Die Stimmung war dementsprechend auf einem ziemlichen Tief.

In Büsum scheuchte uns allerdings ein Touristenrummel der übelsten Sorte gleich wieder aus diesem Ort heraus. Auch die Jugendherberge sieht ein wenig wie ein Kasernengebäude aus und lud trotz des schlechten Wetters nicht zum Übernachten ein. Also noch mal 20 km nach Meldorf, wo auch wieder ein gehöriges Stück gegen den Wind ging mit gefühlt noch mal kräftigerer Schüttung.  Gegen Meldorf ließ es Gott sei Dank nach.

Wir fanden eine Bleibe im Hotel zur Linde am pittoresken Marktplatz. Nicht unsere günstigste Unterkunft, aber sehr angenehm. Der Eindruck verstärkte sich beim Essen, ich hatte Lammkoteletts mit Blattspinat und Kroketten, das Lamm kam vermutlich von direkt um die Ecke. Diese Mahlzeit war auf meiner Tour bestimmt das beste, was ich gegessen habe!

One Comment leave one →
  1. 29.08.2010 20:14

    na, die “beste Mahlzeit” hattet ihr euch dann ja auch redlich verdient🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: