Skip to content

Schotter und Wind

22.08.2010

Lønstrup – Løkken – Blokhus – Klim Strand

89 km

Ein hartes Stück Arbeit. Entweder wir mussten gegen den Wind arbeiten oder schlechte Wege behinderten das flüssige Fortkommen. Wahlweise beides…

Die Nacht war leider nicht so ruhig gewesen, wie man das von einem ruhigen Naturlagerplatz erwartet hätte. Um Mitternacht beschlossen einige Jugendliche wohl aus dem Nachbarort, dass man an der Feuerstelle prima eine kleine Party feiern könnte. Sie waren zwar im Grunde friedlich, aber bis um 4:00 Uhr war nichts mit ruhiger Nacht.Danach verschwanden sie wieder, zum glück ohne uns weitergehend zu belästigen. Richtig gemütlich war die Situation jedenfalls nicht.

Nach dem Aufstehen fuhren wir zunächst die 8 km nach Lønstrup, um dort nach einer Frühstücksmöglichkeit zu suchen. Diese ersten 8 km beschäftigten uns auch schon überdurchschnittlich lange, schon so früh passte das Motto des Tages. In einem netten Hotel bekamen wir ein gutes Frühstücksbuffet. Komischerweise war außer uns kein Mensch da – die Hotelbesitzerin klärte uns nachher auf, dass eine Gruppe radelnder Norweger das ganze Hotel gemietet hatte und sie schon aufgebrochen wären.

Wenige km Fahrt führten uns zum Highlight des Tages: dem Rubjerg Knude. Die Küste vor Lønstrup ist eine sandige Steilküste, von der immer mehr abbröckelt, darauf ordentlich Sand, der laut Wikipedia die höchste Wanderdüne Europas bildet. Das wurde einem Leuchtturm dort zum Verhängnis: zunächst wurde er immer mehr vom Sand eingedeckt, inzwischen ist die Düne allerdings vorbei gewadert und er steht wieder frei. Allerdings zerfällt er in dem Maße, wie die Küste abbröckelt, irgendwann wird er einstürzen.

rubjergknude

Der alte Leuchtturm am Rubjerg Knude - inmitten von einem Sandmeer

Es war auf jeden Fall ein großer Spaß, auf diesem riesigen Sandhaufen barfuß umher zu laufen. Oben blies es mächtig Sand durch die Luft und der Sandstrahleffekt war fast noch größer wie am Tag zuvor. Die Flanken sind so steil, dass man förmlich ‘abfahren’ kann.

Von Løkken bis Blokhus führt die Route direkt auf dem Sandstrand entlang. Eigentlich extrem schön. Der Sand ist hier richtig fest gefahren, auf dem ersten Stück fahren auch noch Autos frei herum. Allerdings war der Wind so störend und der Untergrund eben doch noch kraftraubend, dass wir mit kaum 10 km/h vorwärts krochen. Als dann der Sand auch noch etwas flutschiger wurde, zog ich die etwas langweilige Straßenvariante vor und wir kehrten um.

In Blokhus, dem nächsten ‘größeren’ Ort, fanden wir uns inmitten eines Riesenrummels wieder. Offensichtlich war hier gerade eine Marathonveranstaltung und der ganze Ort voll mit Menschen und Autos. Etwas befremdlich, wenn man gerade lange einsam hinter den Dünen gefahren war.

Die Küste macht in dieser Gegend einen langsamen Schwenk von nördlichem auf westlichen Verlauf. So schwenkte auch unsere Richtung immer öfter und länger gegen Westen, dann direkt gegen den Wind. Also kleinen Gang einlegen und vor sich hin treten. Waldstücke brachten ab und zu etwas Erholung. Allerdings sind diese oft auf Schotterwegen, die normalerweise gut zu fahren sind. Heute waren aber einige Kilometer dabei, die das Prädikat ‘bisher schlechtester Weg’ vermutlich noch eine Weile behalten werden. Positiv denkend konnte man feststellen, dass die Wegequalität etwas vom Gegenwind ablenkte…

Wir fuhren bis Klim Strand, dort ist ein extrem gut ausgestatteter Campingplatz und leisteten uns für eine Nacht eine Edelhütte. Ein putziges weißes Häuschen in erster Reihe hinter den Dünen, mit Reetdach und alles drin, was man so braucht. Sogar ein Fernseher mit dem Tatort!

hytte

Wunderhübsche Häuschen haben die am Klim Strand Camping - und das in erster Reihe direkt hinter der Düne!

One Comment leave one →
  1. Die andere Ute permalink
    22.08.2010 19:43

    Da fallen mir unsere diversen gemeinsamen spontanen Tatorte ein!
    Hoffentlich wird es morgen für euch besser.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: