Skip to content

Modelleisenbahn

20.08.2010

Hadsund – Hals – Sæby

102 km

Schon wieder ein Hunderter, und der schon weit vor 17:00 Uhr beendet. Heute rollte es aber auch außerordentlich gut, hier im Norden wird es wirklich flach. Und der Wind war zwar erheblich schüchterner als gestern, die Richtung hatte er jedoch beibehalten und die Routenrichtung passte heute wunderbar dazu.

Von Frau Hürlimann, der Jugendherbergs’mutter’, bekamen wir heute morgen ein schönes Frühstück serviert. Der Tisch war besonders schön gedeckt, normalerweise muss man sich seine Utensilien selbst zusammen suchen. Bei der Abfahrt plauderten wir wieder eine ganze Weile, eine wirklich nette Begegnung.

Dann ging es auf den ehemaligen Bahndamm. Auch hier mal wieder eine Bahnstrecke, die auf über 20 km für autofreies Radelvergnügen sorgt. Außer ein paar wenigen Straßenquerungen bekam man von Autos gar nichts mit. Überall ziemlich guter Asphalt, das einzige, was ein wenig störend war, waren ‘Drumrumfädelgatter’, auch hier in Dänemark manchmal lästig eng.

Die Landschaft wie gestern. Zusammen mit der Bahndammatmosphäre hatte man das Gefühl, durch eine nahezu perfekte Modelleisenbahnanlage, eben im großen Maßstab zu fahren. Bauernhöfe, Äcker, Weiden mit ordentlich verteilten Kühen, ab und zu ein Stückchen Wald, genau so, wie man das im Spielzimmer zu Hause nachbauen würde. Viele Obstbäume standen am Wegesrand, und ein übervoll mit reifen Früchten hängender Mirabellenbaum ließ uns nicht weiter, bevor nicht in wenigen Minuten ein gutes Pfund davon mitgenommen war.

bahnstrecke

Auf einer ehemaligen Bahnstrecke - oft fuhr man wie durch einen grünen Tunnel

Die Bahnstrecke führt am Rande des Naturreservats Lille Vildmose entlang. Wären wir der Original-Radroute, der Nr. 5, komplett gefolgt, wären wir sogar noch ein wenig durch das Reservat durchgefahren, allerdings auf vielen Kilometern Schotterstrecke. Man kann aber auch auf dem Bahndamm bleiben und später Richtung Meer abbiegen, was sich deutlich leichter radelt. Einen guten Eindruck bekommt man im Besucherzentrum – und einen Kaffee mit frisch gebackenen Brötchen, serviert von sehr netten, gut gelaunten Besucherzentrums-Angestellten.

Nach diesem Teil der Etappe waren die Höhepunkte ziemlich ausgereizt. Das Land wird sehr flach und man fuhr lang an einer größeren Straße entlang, allerdings immer auf dem Fahrradweg. Das Wetter ließ auch nach, hatten wir zuerst noch richtig Sonne gehabt, zog es immer mehr zu, schade. In Hals, was wir nach kurzer Fährüberfahrt erreichten, hielten wir uns nicht auf, waren wir doch seit der Pause nicht wirklich lange unterwegs gewesen. Die nächste Rast fand in Aså statt, wo allerdings kein so wirklich schönes Café war. Eine Kneipe mit Namen ‘Dart & Cafe’ wurde es dann, und immerhin gab es einen kleinen Sandwich. Wir saßen draußen, drin wurde geraucht, konnten das aber nicht wirklich genießen, da es bald anfing zu regnen.

halsfaehre

An der Fähre über den Langerak nach Hals. Leider war der Himmel schon wieder dick grau.

Dann noch mal die restlichen gut 20 km bis Sæby abgerollt, auch diese ohne wirkliche Highlights. In Sæby gab es wieder eine Jugendherberge, und da das Wetter inzwischen alles andere als vertrauenswürdig war, haben wir wieder auf die Option ‘schöner Campingplatz am Meer’ verzichtet. Jetzt sind wir hier in einem 60er-Jahre-Klinkerbau, im selben Gebäude ist die Sporthalle.Das Zimmer verbreitet ein wenig die Atmosphäre einer Umkleidekabine, aber soweit ist die Unterkunft ganz ok.

2 Comments leave one →
  1. Die andere Ute permalink
    21.08.2010 16:57

    Was ist jetzt besser: Rauf und runter bei Regen in Norwegen aber mit spektakulärer Landschaft oder durch Dänemark sausen bei nicht so späktakulärer Landschaft?

    Saust schön weiter!

    • 23.08.2010 21:02

      Letztendlich gab es überall sowohl ‘Wow-Momente’ als auch zähe Strecken. Allgemein ist es einfach total interessant, die Unterschiede der Landschaft rundrum mitzubekommen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: