Skip to content

Norwegisches Familienleben

12.08.2010

Ruhetag in Nøtterøy

Heute stand Beine ausstrecken auf dem Programm. Zum einen etwas Stadtbesichtigung in Tønsberg, zum anderen eine Grillparty mit den norwegischen Nachbarn von Achim und Randi und den insgesamt 7 Kindern.

Tønsberg ist eine gemütliche Stadt mit langer Historie – gilt sie doch als die älteste Stadt Norwegens. Die Stadtgründung erfolgte wohl nachgewiesenermaßen im Jahr 871. Viel gemerkt habe ich heute davon allerdings nicht, da ich im wesentlichen in der Innenstadt unterwegs war und eine typische Umherschauen – und Shopping-Runde eingelegt habe. Die Stadt selbst ist sehr nett, ein ganz schönes Zentrum, wo allerdings gerade der ‘Torvet’ (quasi Marktplatz) umgebaut wird und man viel zwischen Bauzäunen umher flaniert.

torvet

Auf dem Torvet von Tønsberg, schön alt, wenn auch nicht von 871

Auch hier gibt es wieder eine schöne Hafenzeile mit viel Leben in Restaurants und schönen alten Holzhäusern – hier wieder in bunt, nicht nur in weiß. In interessantem Kontrast steht das ziemlich neue Kulturhuset direkt neben den alten Häuschen. Davor ein riesiges Lager mit sauber aufgereihten Baumstämmen und einem Bauzelt – hier wird gerade das Osebergschiff, ein Wikingerschiff, dessen Reste man in der Gegend ausgegraben hat, in traditioneller Bauweise nachgebaut. Man sah auf jeden Fall einen Menschen arbeiten, der ein Stück Holz allein mit einem Beil bearbeitete und offensichtlich war ihm ziemlich warm.

osebergschiff

Das 'Osebergschiff' wird 1:1 in traditioneller Bauweise nachgebaut

Nach dem obligatorischen Kaffee und einem Besuch des ‘ICA Maxi’ (schwedische Supermarktkette) fuhr ich wieder in mein temporäres Zuhause. Um 17:30 war Grillen mit den Nachbarn angesagt.

Bald nach mir kam Randi nach Hause. Sie pendelt in die Gegend von Drammen, wo sie bei der Kommunalverwaltung eine 80%-Stelle hat. Mit dem Fahrrad fährt sie zum Bahnhof und nimmt dann die Bahn, die Familie kommt auf diese Art mit einem Auto aus. Selbst bei -28° ist sie diesen Winter die 6 km zum Bahnhof geradelt, hammerhart! Achim kam etwas später mit den Kindern im Schlepptau nach Hause. Er verteilt sie morgens auf die verschiedenen Kindergärten und sammelt sie nachmittags in umgekehrter Reihenfolge wieder ein. Auf diese Art und Weise arbeiten die beiden mit drei kleinen Kindern 180%, und das völlig entspannt! In Deutschland meiner Meinung nach unvorstellbar.

Die Grillparty mit zwei Nachbarfamilien war ein sehr netter Abschluss des Tages. Sieben meist strohblonde Kinder wuselten herum, wenn sie nicht gerade eine in ein ‘Lompe’ (weiches rundes Fladenbrot) eingewickelte Grillwurst mampften oder sich die Mädchen ihre Prinzessinnenkostüme anzogen. Scheinbar hat jedes kleine Mädchen in Norwegen eine stattliche Prinzessinnentracht, manchmal mit flauschigen rosa Plüschpantoffeln.

Selbst die Unterhaltung mit den Anwesenden gelang ganz gut, verstehe ich doch mit meinen Schwedisch-Kenntnissen die Norweger von Tag zu Tag besser. Lustig waren manche Dinge, die mir zu Liebe auf Schwedisch ausgesprochen wurden, und sich die Norweger jedesmal kringelten vor Lachen. Das ist wahrscheinlich ähnlich wie mit dem Deutschen und dem Schweizerdeutschen – gleiche Sprache, aber reihenweise Lautverschiebungen, die manchmal recht putzig klingen.

Morgen gönne ich mir noch einen Tag hier, ich werde mir eine Edvard-Munch-Ausstellung anschauen. Am Samstag geht die Reise weiter!

2 Comments leave one →
  1. 13.08.2010 07:48

    Wenn in einer Monarchie alle kleinen Mädchen ein Prinzessinenkostüm haben, dann sollte man eigentlich erwarten, dass in Demokratie alle Mädchen ein Bundespräsidentinnen-Outfit besitzen. Wenn man mal von diversen Tattoos (die sich zum Glück aber alle nach ein paar Tagen abwaschen lassen) absieht, dann hat meine Tochter aber garnix bundespräsidentinnenhaftes an sich. Ein Prinzessinnenköstum hat sie allerdings schon.
    Komisch!

  2. Kurt permalink
    12.08.2010 21:57

    Hallo Dagmar,
    das war ja mal wieder ganz schön abenteuerlich!
    Könntest Du bitte Achim und Randi von mir herzlich grüßen!

    Kurt

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: